Camping Romagna Riviera | Campingplatz Rimini

Die Aromen der Romagna: Sangiovese Wein, „Piadina“ Fladenbrot und hausgemachte Pasta.


Die Romagna ist die  südlichste Gegend der „Emilia-Romagna“-Region, in der viele Gerichte ein integraler Bestandteil der Tradition sind. Der einzigartige Charakter des Territoriums unterscheidet sich mit anderen italienischen Regionen und eben mit den anderen Ländern der Welt.
In den Romagna-Hügeln werden hervorragende Tisch-Weine,  wie Sangiovese, Trebbiano und Albana, hergestellt.
Bekannt und geschätzt in Italien und im Ausland, haben diese Weine eine lange Geschichte, die tief in der lokalen Tradition verwurzelt  ist. Der Sangiovese, Emblem von Romagna Rotwein, ist Symbol für die Geschmacksrichtungen und die Gastfreundlichkeit.


Die Legende erzählt, daß der Name „Sangiovese“ aus „Monte Giove“ (Jupiter Berg)“ abgeleitet ist. Dieser Berg befindet sich in der Nähe von Santarcangelo di Romagna, wo die Mönche im Mittelalter diesen  Rotwein herstellten, den auch Papst Leone XII gern trank.
Sangiovese-Wein wird in vielen Romagna-Gebieten gekeltert und  erhält  daher Geschmacksnuancen und verschiedene Düfte, je nach Anbaugebiet, Abstand vom Meer, Art des Bodens, Mikroklima. Die Lage der Weinstöcke, in denen die Trauben er wächst, spielt eine große Rolle für den Geschmack und charakterisiert ihn.

In der Romagna ist die selbstgemachte Eier-Nudel (Pasta) eine kulinarische Spezialität, z.B.  bei den traditionellen Gerichten  wie "Bandnudeln", "Cappelletti", "Tortelli“ (Ravioli), "Strozzapreti" und "Passatelli", die man mit vielen verschiedenen Saucen genießen kann.

Schließlich ist das Fladenbrot das wahre Symbol der kulinarischen Romagna- Tradition. Seine Anwesenheit auf dem Tisch geht ursprünglich auf das Jahr 1371  zurück, und seit den 60er Jahren hat das Fladenbrot „Piadina“ seinen Ruf bis heute bewahren und verbessern können.
Geboren als eine Variante von Brot, verwandelt sich die Piadina in einen Snack oder in eine gut gefüllte Süßspeise. Im Laufe der Jahre entwickelten die Köche der Romagna-Restaurants eine Kombination des Fladenbrots mit phantasievollen Füllungen, z.B. mit Spezialitäten der lokalen Gastronomie, wie Weichkäse "Squaquerone", karamellisierten Feigen oder Piadina mit Romagna-Salami.

Bei einem Urlaub in der Romagna Region, von Rimini bis Cesenatico, genießen Sie am Besten Ihren Urlaub mit einem Glas Sangiovese Wein und gefülltem Piadina.

Sonderangebote

facebook