Zwei Städte zu besichtigen


Zwischen Ravenna und Rimini befindet sich der sowohl bei Einheimischen als auch bei Gästen aus aller Welt beliebte Badeort Cesenatico. Vom Campingplatz aus erreichen Sie das hübsche Städtchen mit dem malerischen Hafen über die SS 16 Richtung Norden in nur 10 Autominuten.

Ausgesprochen lohnenswert ist ein Besuch von Cesenaticos pittoresker Altstadt, die noch immer den Charme eines traditionellen Fischerdorfs versprüht, mit all den Restaurants entlang des Hafens, den zahlreichen antiken Schiffen und dem Fischmarkt. Wie weit die Seefahrttradition in der Zeit zurückreicht, lässt sich besonders gut im ältesten Bereich des Hafens erkennen: Hier liegen noch heute eine Reihe von altertümlichen Wasserfahrzeugen im Kanal vor dem Marinemuseum. Darüber hinaus verfügt Cesenatico über einen weitläufigen Sandstrand, der dank seiner modernen Ausstattung vor allem auch für Kinder geeignet ist, sowie über zwei große Parks im Landesinnern.

Eines der vielen beliebten Ausflugsziele sind hier die „Giardini al Mare“, eine grüne Oase, die zum gemütlichen Spaziergang und Sonnenbaden einlädt. Auch unter Radfahrern erfreut sich Marco Pantanis Geburtsstadt großer Beliebtheit, denn speziell im Frühjahr finden hier viele Radsport-Ereignisse mit internationalem Zulauf statt, wie z.B. das berühmte „Nove Colli“-Rennen. Und auch während der Sommermonate profitieren Sie von einem bunten Veranstaltungsprogramm: Konzerte, Themenabende mit gastronomischer Begleitung, musikalische Events wie die „Concerti all’alba“ oder die „Notturni alle Conserve“, Open-Air-Theater und nicht zuletzt die fast täglich organisierten Abendmärkte.

Entgehen lassen sollten Sie sich zudem keinesfalls die traditionellen Gerichte mit fangfrischem Fisch aus der Adria, die in den zahlreichen Restaurants am Hafen serviert werden. Ein typisches Produkt des traditionellen lokalen Handwerks sind mit Rostdruck geschmückte Textilien – sie eignen sich hervorragend als Urlaubsandenken oder Mitbringsel für die Lieben zu Hause.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Touristeninformation CESENATICO
Viale Roma, 112 47042 Cesenatico (FC)
Tel. +39 0547-673287 Fax +39 0547-79404
iat@cesenatico.it

 



CESENA

Die Universitätsstadt Cesena liegt am Fuß des nördlichen Apennins, etwa 15 km von Rimini und 30 km von Ravenna entfernt. Sie ist eine der wichtigsten Kunststätte der Region und ebenso bekannt für die gute Küche und ihre Weine. Unter der Herrschaft der Malatesta genoss Cesena eine große Blütezeit, aus der unschätzbare kulturelle, architektonische und künstlerische Schätze hervorgingen, die heute noch bewundert werden können.

Zu den historischen Sehenswürdigkeiten Cesenas zählt unter anderem die „Biblioteca Malatestiana“, eine der bedeutsamsten italienischen Bibliotheken des 15. Jahrhunderts und Teil des UNESCO-Weltdokumentenerbes. Während der Herrschaft der Malatesta wurde zudem eine der eindrucksvollsten Burgen der Region errichtet, die „Rocca Malatestiana“. In ihrem Innern befindet sich heute das Museum der Geschichte der Landwirtschaft, das den Besuchern einen Querschnitt durch das ländliche Leben in der Region über die Epochen hinweg liefert.

Auch Cesenas Altstadt ist gewiss einen Besuch wert: Bei einem entspannten Spaziergang durch das Herz Cesenas entdecken Sie unter anderem die Piazza del Popolo, den Palazzo del Ridotto, die Kathedrale „San Giovanni Battista” mit Kapelle und Museum sowie das neoklassizistische Theater „Alessandro Bonci”. Abgerundet wird das kulturelle Angebot durch das naturwissenschaftliche Museum, die Pinacoteca Comunale (welche u.a. Paolo Venezianos Gemälde „Madonna della Pera” beherbergt), das archäologische Museum sowie das Museo della Centuriazione.

Die traditionelle Küche Cesenas ist vielgestaltig und spiegelt die Einflüsse des toskanischen Apennins sowie des adriatischen Meers wider. Bei keinem Essen darf hier „Piadina“ fehlen, eine Art Fladenbrot, das Sie fast rund um die Uhr in den kleinen typischen Buden entlang der Straßen kaufen können. Ebenso viel Wert legen die Einheimischen hier auf guten Wein – vom berühmten roten Sangiovese, der hervorragend zu Pasta und Fleischgerichten passt, zu den Weißweinen Albana und Trebbiano.

Durch Cesena verläuft im Übrigen die önogastronomische Route „Strada dei vini e dei Sapori dei Colli di Forlì e Cesena”. Rund um Cesena gibt es außerdem weitere Städtchen, die es sich zu besichtigen lohnt, wie etwa Longiano (15 km), Bertinoro (10 km), Forlimpopoli (12 km), Sarsina (30 km), Monteleone (15 km) oder Roncofreddo (20 km). Dort überall finden Sie eine reiche Vielfalt an Kunst, Kultur und natürlich Gastronomie.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Touristeninformation CESENA Piazza del Popolo, 9 47023 Cesena (FC) Tel. +39 0547-356327 Fax +39 0547-356393 iat@comune.cesena.fc.it